wachsen und schrumpfen und geschlossene grenzen

Berlin und Hamburg sind die einzigen beiden Gegenden, die in den Zeiten einer schrumpfenden Bundesrepublik weiter wachsen. Am Prozess der Schrumpfung ändert das jedoch nichts:

In ganz Deutschland leben erstmals seit Mitte der 1990er Jahre wieder weniger als 82 Millionen Einwohner. Zum Stichtag 31. März 2009 bestand die Bevölkerung aus 81,9 Millionen Menschen. Zum Jahresbeginn waren es noch 82 Millionen gewesen. Die Hauptgründe sind weniger Geburten und Zuwanderer sowie bereinigte Melderegister.

Dabei wischt der Tagesspiegel mit „weniger Zuwanderer“ geradezu elegant vom Tisch, was die Zahlen des jährlichen Migrationsreports recht deutlich zeigen: weniger Zuwanderung findet statt ,weil Grenzen deutlcih dichter gemacht worden sind, als dies noch vor Jahren der Fall war – das restriktive Asylrecht und die zunehmend lückenlosere Kontrolle von Grenzen zeigt sich auch in der Jahr für Jahr abnehmenden Zahl der in Deutschland gestellten Asylanträge:

Im Januar 1994 stellten 13.154 Personen Anträge auf politisches Asyl.
Im Januar 1995 suchten 12.139 Personen in Deutschland Asyl.
Die Zahl der Asylbewerber betrug im Januar 1996 12.050 Personen.
Im Januar 1997 beantragten 10.877 Personen in Deutschland Asyl.
Im Januar 1998 haben nach Informationen des Bundesinnenministeriums 8.373 Menschen Asyl beantragt.
Im Februar 1999 stellten 7.333 Personen Anträge auf politisches Asyl.
Im Januar 2000 haben 6.618 Personen in Deutschland Asyl beantragt.
Im Januar 2001 stieg die Zahl der Asylanträge auf 7.583.
Im Januar 2002 beantragten insgesamt 7.762 Personen Asyl in Deutschland.
Im Januar 2003 haben 6.124 Personen Asyl in Deutschland beantragt.
Im Januar 2004 haben 3.767 Personen in Deutschland einen Asylantrag gestellt.
Im Januar haben 2.338 Personen in Deutschland Asyl beantragt.
Im Januar 2006 haben 1.969 Personen einen Asylantrag in Deutschland gestellt.
Im Januar 2007 haben 1.663 Personen einen Asylantrag in Deutschland gestellt.
Im Januar 2008 haben 2 397 Personen einen Asylantrag in Deutschland gestellt.
nachzulesen auf der seite „europäische migrationsstudien“