Was man schon immer irgendwie ahnte: Deutschland ist unsympathisch:

Das Land der Schnäppchenjäger (Wirtschaft, Aktuell, NZZ Online)

Während in Frankreich oder England bei der Werbung stärker auf Qualität gesetzt werde, stehe das Sparen in Deutschland immer im Mittelpunkt. Fast alle Preise seien wegen dieser Mentalität «gebrochen». Während die Ware anderswo 20 € kosten würde, setzten deutsche Handelsketten € 19.99 auf ihr Etikett. «Das suggeriert, der Preis sei knapp kalkuliert. Für 20 € würde der deutsche Kunde das Produkt in vielen Fällen nicht kaufen», vermutet Twardawa.