zürich: kultursquat „kalkbreite“ zu ende – haus leer und zerstört

der kultursquat kalkbreite im zürcher kreis 4 ist geschichte. nachdem die benutzerInnen und bewohnerInnen das haus bereits ende letzter woche definitiv verlassen haben, hat die polizei trotzdem noch mit sonderkommando geräumt: „wir wussten nicht, was uns erwartet.“

der zürcher „tages-anzeiger“ erzählt davon, mit einer bildstrecke, hier:

an die stelle der besetzung soll bis 2013 eine wohnüberbauung der genossenschaft kalkbreite entstehen, mit im erdgeschoss integriertem tramdepot. genaueres hier:

und hier in der neuen zürcher zeitung gibts dazu auch aktuelle infos:

leider ist die „kalki“ nicht der einzige squat mit grösserer ausstrahlung, der dieses jahr in zürich zu ende gehen wird. auch den besetzten binz-hallen droht spätestens mitte jahr das ende, weil stadt und kanton zürich nicht bereit sind, mit den benutzerInnen und bewohnerInnen eine vernünftige lösung zu finden (siehe hier) .