stadtnachrichten donnerstag 17 februar

der britische premierminister hat nun endlich genauere eckdaten zur umstrukturierung der sozialleistungen in großbritannien bekannt gegeben. die liste ist lang. unter anderem wird es nur noch eine form von sozialer wohlfahrtsleistung geben und die auch nur als kredit.°°°

mute bietet einen blick auf die musikalische kultur der schülerInnen und studentInnen die letztens durch londons city gegen die erhöhung der studiengebühren und die streichung der stipendien für arbeiterklassenangehörige demonstrierten. dabei bietet der artikel eine nahsicht auf gründe und dynamik der beachtlichen proteste°°°


der „interventionistische werkzeugkasten“ bietet nicht nur tipps fürs guerilla gardening, nein auch neue wohnformen und architekturdesigns werden in einem bündel von maßnahmen gegen die herrschenden ungerechtigkeiten präsentiert°°°

die woz unterhält sich mit vier hausbesetzerinnen aus zürich über ihren alltag°°°

die financial times bietet eine interaktive karte zu den aufständen in der arabischenregion°°°

in berlin verdienen die meisten schlecht. über 1,1 millionen bewohnerInnen der stadt haben monatlich weniger als 1100 euro zur verfügung.°°°

übre moderniersierung und mietensteigerung in hamburg wurde auch auf der gestern abgehaltenen „2ten konferenz zur sozialen spaltung“ gesprochen. die ag-mieten resümiertdass die mieten in hamburg steigen und gleichzeitig die arbeitsverhältnisse prekäre werden°°°