wiener hausbesetzung

wie wir gerade über die derive erfuhren ist seit einigen tagen ein hof in wien besetzt. im blog der besetzerInnen liest sich das so:

Seit ein paar Tagen ist der ehemalige Lobmeyr-Hof samt umliegenden Häusern besetzt. Wir haben uns für dieses geschichtsträchtige Gebäude entschieden um auf bedenkliche Entwicklungen in Wien, und im speziellen in Ottakring, aufmerksam zu machen.

Das eigentlich unter Denkmalschutz gestellte Gebäude soll aufgestockt, Wohnungen zusammengelegt und die Mieten drastisch erhöht werden. Da dies aufgrund der besonderen Bauauflagen und Förderungskriterien nicht etappenweise ausgeführt werden kann, wurden die ehemaligen Mieter_innen genötigt ihre Wohnungen zu verlassen. Manche gingen freiwillig, einige kämpfen bis zuletzt um Ihr Zuhause. Schon seit langem wurden seitens der Vermieterin – der Stadt Wien – keine Maßnahmen zum Erhalt des Hofs durchgeführt, mit dem Ziel die Wohnsituation möglichst unattraktiv zu gestalten. Seit nunmehr 3 Jahren zogen nach und nach alle Mieter_innen – bis auf drei Parteien – aus. Seither wird das Gebäude dem Verfall preisgegeben.