Topfschlagen gegen steigende Mieten und Wohnungsnot

Am 27. 10. soll in Hamburg um 19 Uhr 10 Minuten lang die gesamte Stadt mit Schallwellen des Protests gegen den Mietenwahnsinn durchflutet werden:

Egal, wo ihr seid, öffnet die Fenster oder geht auf die Straße, holt die Kochtöpfe hervor und trommelt drauf los!

Der akustische Klangteppich des Topfschlagens soll so der Unzufriedenheit über steigende Mieten Gehör verschaffen und die zwei Tage später, am 29. 10. stattfindende Demonstration „Mietenwahnsinn stoppen – Wohnraum vergesellschaften!“ unterstützen.